Äthiopischer Eintopf Doro Wot

Doro steht für Huhn und Wot für Eintopf. Doro Wot ist in Äthiopien ein Festtagsessen, so wie bei uns die Gans an Weihnachten. Das liegt u.a. daran, dass ein Huhn in ländlichen Gegenden Äthiopiens so viel kostet, wie ein Arbeiter in einer Woche verdient. Dennoch servieren selbst die ärmsten Familien dieses Gericht ihren Kindern, auch wenn … Weiterlesen von Äthiopischer Eintopf Doro Wot

Wahl zur Suppe des Jahres 2016

Kommenden Montag gibt es die letzte Suppe des Jahres 2016. Dann sind es 37 verschiedene Suppen, die ich dieses Jahr gekocht habe. So oft haben wir uns montags getroffen, gemeinsam gegessen, gelacht, erzählt, zugehört und Kaffee getrunken, um dann wieder auseinander zu gehen. Meistens anschließend habe ich die Suppe fotografiert und über die Woche einen Beitrag erstellt. … Weiterlesen von Wahl zur Suppe des Jahres 2016

Lieblingssuppe: Rote Bete Eintopf

Eigentlich ist es seit nun mehr als 4 Jahren mein Ehrgeiz, jede Woche eine neue Suppe zu kochen. Vergangenen Montag mußte ich jedoch ohne Termin zum Zahnarzt (mit Wartezeit)! Ich hatte noch Rote Bete von der Solawi im Kühlschrank und erinnerte mich an eine meiner Lieblingssuppen, die ich im Dezember 2014 als Borschtsch gekocht habe. Das Rezept stammt aus „Suppenglück“, dem ersten Kochbuch … Weiterlesen von Lieblingssuppe: Rote Bete Eintopf

Mulligatawny – indisches Curry mit Geschichte

„Ab etwa 1850 war die Mulligatawny-Suppe in Großbritannien so populär, dass sie als etabliertes Gericht galt. Es kam in Mode, kleine Geschichten um die Suppe oder Rezepte in Magazinen zu verbreiten. Mahlzeiten einzunehmen galt nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern erfüllte zusätzliche Funktionen: In den Kolonien wurde die Einbeziehung lokaler Gerichte in den Speiseplan der britischen Verwaltung als vertrauensbildende Maßnahme gegenüber den Einheimischen gesehen, während … Weiterlesen von Mulligatawny – indisches Curry mit Geschichte

Kürbissuppe mit Wiener Würstchen

Geplant war das alles ganz anders. Wir haben schon vor einiger Zeit zwei Spaghetti-Kürbisse geschenkt bekommen. Den ersten wollte ich nach Rezept am Stück im Topf kochen. Da passte er aber nicht rein und nachdem ich ihn geteilt und in 2 Töpfen gekocht hatte, war das Ergebnis „na ja“. Den zweiten sollte es diesmal zur Suppe … Weiterlesen von Kürbissuppe mit Wiener Würstchen

Rotkohl mit Äpfeln und Blauschimmelkäse

Am Samstag ist 1. Advent und diese Suppe könnte man glatt zu Weihnachten machen. Vielleicht noch eine Zimtstange oder Rosinen mitkochen? Blauschimmelkäse ist natürlich Geschmacksache aber Angelika meinte, er paßt gut zum Rotkohl. Ein Klecks Creme fraîche geht auch. Und wer es auf die Spitze treiben will, ersetzt einen Teil der Gemüsebrühe mit Glühpunsch. Bei … Weiterlesen von Rotkohl mit Äpfeln und Blauschimmelkäse

Mangold mit Linsen, eine Suppe gegen den Novemberblues

Zwiebeln, Mangold und Möhren stammen vom Solawi-Acker. Das Rezept mal wieder von Bruder Victor-Antoine d’Avila-Latourrette und seinem Buch „Klostersuppe für jede Jahreszeit”. Der lebt übrigens etwas außerhalb, nördlich von New York in seiner Abtei und hält dort unter anderem Hühner und Schafe. Er hat auch einen Garten, schreibt Koch- und andere Bücher und es gibt einen … Weiterlesen von Mangold mit Linsen, eine Suppe gegen den Novemberblues

Labskaus Eintopf mit Heringsröllchen

Labskaus ist ein Kartoffelgericht mit gepökeltem Rindfleisch (Corned Beef) und Roter Bete und entstand in der Zeit der Segelschifffahrt. Es bestand wohl ursprünglich vor allem aus Pökelfleisch – es ist umstritten, ob Fisch ein Bestandteil von Labskaus war. Serviert wird Labskaus meist garniert mit Rollmops oder Bismarckhering, Spiegelei und Gewürzgurke. Und hier kommt meine Eintopf-Variante: Labskaus Eintopf mit Heringsröllchen für 4: 2-3 EL Öl, 1-2 Zwiebeln, kleingehackt, 600g Rote Bete, … Weiterlesen von Labskaus Eintopf mit Heringsröllchen

Potpourri von dreierlei Kohl mit Bulgur

Heute ist Schietwetter draußen. Da kommt ein wärmender Eintopf mit Bulgur doch gerade recht, oder? Bulgur (Bulgurweizen, auch: Boulghour, Bulghur oder arabisch Burghul / برغل / burġul) ist ein vorgekochter (hydrothermisch vorbehandelter) Weizen. Nach der anschließenden Trocknung wird die freigelegte Kleie mechanisch entfernt. Danach wird das Korn grob oder fein mit einem Grützeschneider geschnitten. Er wird hauptsächlich aus Hartweizen hergestellt und ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei und im Vorderen Orient. Bulgur … Weiterlesen von Potpourri von dreierlei Kohl mit Bulgur

Domoda, Kürbis-Eintopf aus Gambia

Bereits bei den ersten Veranstaltungen der „Wieslocher Migrationsgeschichte/n“ wurde deutlich, daß Migration kein singulärer Ausnahmezustand ist, sondern zu allen Zeiten aus verschiedensten Gründen stattgefunden hat. Und wenn man die aktuellen Zahlen mit den 14 Mio. Heimatvertriebenen nach dem Krieg oder den 14 Mio. Gastarbeitern in den 50-er Jahren vergleicht, relativiert sich die heutige Situation. Eine zweite Erkenntnis … Weiterlesen von Domoda, Kürbis-Eintopf aus Gambia